WiWo App 1 Monat für nur 0,99 ?
Anzeigen
Software > Software-Nachrichten > Vorrausschauend handeln statt reagieren: Mit Predictive Processes von der Trevisto AG & MR.KNOW Daten für die Prozessautomatisierung
Vorrausschauend handeln statt reagieren: Mit Predictive Processes von der Trevisto AG & MR.KNOW Daten für die Prozessautomatisierung

Die beiden Unternehmen Trevisto AG und Inspire Technologies GmbH geben nun ihre neue Partnerschaft für Lösungen von Daten und Prozessen bekannt.

St. Georgen 05. April 2022 - Digitale Systeme als Unterstützung für Handel und Industrie sind heute nicht mehr wegzudenken. So machen es KI-Systeme beispielsweise möglich, durch Daten Prognosen abzuleiten. Kombiniert man diese Verfahren zu KI-basierter Datenanalyse mit dem Einsatz von Prozessautomatisierung und digitalen Assistenten, ergeben sich völlig neue Möglichkeiten und Vorteile für Unternehmen, bestehende Daten in automatisierten Prozessen zu nutzen.

Um die Vorteile beider Welten zu verbinden, haben die Trevisto AG und die Inspire Technologies GmbH jetzt vorrausschauende Analysen und Prozessautomatisierung kombiniert. Gemeinsam bieten sie zukünftig optimale Lösungen für ihre Kunden an.

Die Trevisto AG ist dank langjähriger Erfahrung spezialisiert darauf, auf Daten basierende Vorhersagen für Prozesse zu treffen. So hat die Trevisto AG schon vielen Kunden dabei geholfen, ihre Prognosegenauigkeiten zu verbessern.

Mithilfe der leistungsstarken BPM-Engine von MR.KNOW lassen sich die gewonnen Daten und Vorhersagen dann für automatisierte Prozesse nutzen. Dabei ist die Prozessautomatisierung dank MR.KNOWs digitaler Assistenten besonders einfach umsetzbar. Mithilfe der Modellierung, einem BPMN-2.0-Generator sowie Low- und Zero-Coding ist die Erstellung von Lösungen und digitalen Assistenten ohne Programmierung möglich. Assistenten lassen sich also rein über eine fachliche Beschreibung konfigurieren und erweitern. Ändern sich Produktionsabläufe, sind Prozessanpassungen so schnell umsetzbar.

Das perfekte Zusammenspiel aus gezielter Datennutzung und effizienter Prozessautomatisierung macht es möglich, Prozesse eigenständig in Gang zu setzen und so beispielsweise auf einen Materialengpass automatisch zu reagieren. Ein intelligentes Warenmanagement kann Absatzmengen vorhersagen und ermöglicht so eine genauere Planung des Einkaufs und der Disposition. Damit werden Lebensmittelvernichtungen, die auf Prozess- und Verteilungsverlusten basieren, verhindert.

Um einen Einblick zu geben, starten die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit mit einer gemeinsamen Webinar-Reihe. Los geht es mit dem ersten Webinar am 29. April unter dem Titel „Vorhersagen und Prozessautomatisierung für optimiertes Warenmanagement im Handel“. Hier geht es um die Prognose von Frischwaren und die darauffolgenden Prozesse.
Das zweite Webinar dreht sich ganz um Predictive Maintenance in der Industrie.
Zuschauer erfahren hier, wie eine vorrausschauende Wartung von Kältetechnik in Supermärkten und der Industrie funktioniert und wie sich digitale Assistenten zur Fehlerlösung einsetzen lassen. 

Jetzt zu den Webinaren anmelden: https://www.mrknow.ai/infowall/webinare#list-view-37

Über Trevisto AG:

Die Kompetenzen der Trevisto AG aus Nürnberg liegen in den Bereichen Data Warehousing (DWH), Business Intelligence (BI) und Künstliche Intelligenz (AI). Die Trevisto AG schafft aus Daten Mehrwert in Form von Prozessoptimierung, datengetriebenen Geschäftsmodellen und Digitalisierungsstrategien. Gemeinsam mit ihren Kunden wird die Grundlage für eine hochgradige Automatisierung und eine nachhaltige Optimierung erarbeitet. Die Trevisto AG wurde im Jahr 2009 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Über MR.KNOW by Inspire Technologies GmbH:

Bei MR.KNOW steht die Prozessautomatisierung im Fokus! Dabei treibt das gesamte MR.KNOW - TEAM die Vision, Prozessmanagement für jeden erlebbar zu machen. MR.KNOW unterstützt Projektmanager in Konzernen, Großunternehmen und Behörden bei der Digitalisierung ihrer Prozesse. Dabei werden Abläufe automatisiert, das Wissen der Mitarbeiter in Prozessmodelle überführt und mit digitalen Kollegen der Fachkräftemangel gelöst.

Quelle: Inspire Technologies GmbH

Counter